© 2019 by Elsevier GmbH

Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular um uns Kritik, Fragen oder Anregungen zukommen zu lassen.

Willkommen

Mehr Informationen

B978-3-437-55283-0.00005-X

10.1016/B978-3-437-55283-0.00005-X

978-3-437-55283-0

Auswahlprinzipien zur Erstellung von Akupunkturrezepten nach den Gesichtspunkten der Traditionellen Chinesischen Medizin

Akupunkturpunkte:AuswahlDie Traditionelle Chinesische Medizin kennt unterschiedliche Regeln für die Auswahl der benötigten Akupunkturpunkte. Eine optimale Punktwahl kann die Erfolgsaussichten einer Therapie entscheidend verbessern.

Punkte aus der gleichen Leitbahn

Dies ist ein sehr einfaches Auswahlprinzip, das sich vor allem für leichtere Erkrankungen eignet. Dabei werden Punkte auf dem Meridian gewählt, in dessen Verlauf sich die Beschwerden zeigen. Klagt der Patient beispielsweise über Schmerzen auf der Außenseite des Unterarms, so wissen wir, dass durch dieses Gebiet der Dickdarm-Meridian verläuft und verwenden daher die beiden Dickdarmpunkte Hegu Di 4 und Quchi Di 11.Akupunkturpunkte:Auswahl

Punkte aus den paarigen Organleitbahnen

Verspricht die Behandlung mit Punkten aus der Leitbahn des erkrankten Organs nicht den gewünschten Erfolg, sollte man Punkte aus dem Partnermeridian wählen. Wurden beispielsweise Magenbeschwerden mit Punkten aus der Magen-Leitbahn nicht zufriedenstellend behandelt, kann man Punkte aus der Partnerleitbahn, der Milz-Leitbahn verwenden, z. B. Sanyinjiao Mi 6 oder Yinlingquan Mi 9.

Punkte aus mehreren Leitbahnen

Eine komplizierte Erkrankung kann mehrere Leitbahnen betreffen, so dass Punkte aus verschiedenen Leitbahnen verwendet werden sollten. Bei einer Apoplexie (mit Lähmung verschiedener Körperteile) können z. B. schwerpunktmäßig Magen- und Dickdarm-Leitbahn betroffen sein; dann können aber zusätzlich zu Punkten aus diesen Leitbahnen Nebenpunkte aus anderen Leitbahnen angewendet werden (etwa aus der Gallen- oder Blasen-Leitbahn).Akupunkturpunkte:Auswahl

Punktwahl nach der Links-Rechts-Regel

In diesem Fall werden Punkte auf der von den Beschwerden nicht betroffenen Körperseite angewendet. Klagt der Patient beispielsweise über eine Facialisparese der linken Kopfhälfte, verwenden wir Punkte auf der rechten Kopfhälfte. Natürlich können auch Punkte der betroffenen Körperseite und zusätzlich Punkte der gesunden Körperseite behandelt werden; dies kann die Heilungsaussichten entscheidend verbessern.Akupunkturpunkte:Auswahl

Punktwahl nach der Oben-Unten-Regel

Bei diesem Verfahren werden Erkrankungen der oberen Körperhälfte mit Punkten der unteren Körperhälfte behandelt und umgekehrt (beispielsweise Beschwerden an den Händen oder Armen mit Punkten an den Füßen oder Beinen und umgekehrt). Zur Behandlung von Kopfschmerzen werden dann Punkte von unten ausgewählt (z. B. Kunlun Bl 60 oder Xuanzhong Gb 39), Erkrankungen der unteren Körperhälfte werden dagegen mit Punkten von oben behandelt (wie z. B. bei Gebärmuttersenkung der Punkt Baihui LG 20 seine adäquate Verwendung findet). Ebenso ist eine Kombination von Punkten der unteren und der oberen Körperhälfte möglich: Bei Magenschmerzen verwenden wir dann von oben den Punkt Neiguan Pe 6 und von unten den Punkt Zusanli Ma 36. Dies ergibt ausgezeichnete Therapieerfolge.Akupunkturpunkte:Auswahl

Punktwahl nach der Vorne-Hinten-Regel

Hier werden Punkte der ventralen und der dorsalen Körperseite miteinander kombiniert. Eine sehr effektive Kombination bilden beispielsweise die Punkte Guanyuan KG 4 auf der Vorderseite und Mingmen LG 4 auf der Rückseite. Sie eignet sich ausgezeichnet zur Behandlung von Impotenz, Regelstörungen oder Durchfällen.Akupunkturpunkte:Auswahl

Punkte aus Yin- und Yang-Leitbahnen

Hier werden Punkte einer Yin- und einer Yang-Leitbahn miteinander kombiniert. Das Beispiel von Magenschmerzen oder Erbrechen zeigt das Auswahlverfahren: Wir verwenden einen Punkt einer Yin-Leitbahn, Neiguan Pe 6, und einen Punkt einer Yang-Leitbahn, Zusanli Ma 36, und erzielen mit dieser Kombination sehr gute Ergebnisse. Eine weitere Möglichkeit bildet die Kombination von Punkten verschiedener Yang-Meridiane. Beliebt ist die Kombination der Punkte Quchi Di 11 und Zusanli Ma 36 zur Behandlung aller Arten von Fieber sowie von Magen- und Darmerkrankungen. Mit der Kombination von Hegu Di 4 und Neiting Ma 44 können Zahn- und Halsschmerzen gut behandelt werden.Akupunkturpunkte:Yin-LeitbahnAkupunkturpunkte:Yang-Leitbahn

Auswahl nach Indikationsangaben für einzelne Punkte

Die Punkte Lieque Lu 7 und Taiyuan Lu 9 können bei Husten verwendet werden.Akupunkturpunkte:Auswahl
Die Punkte Shenmen He 7 und Neiguan Pe 6 finden bei Herzrasen Anwendung.
Der Punkt Renzhong LG 26 wird im Notfall und bei Koma eingesetzt.
Die Punkte Hegu Di 4 und Fengchi Gb 20 werden bei Kopfschmerzen, Migräne u. a. akupunktiert.

Auswahl der Ashi-Punkte

Die Ashi-Punkte sind die Schmerzpunkte des Patienten, also Stellen, an denen er am meisten Schmerzen verspürt oder die sehr druckschmerzhaft sind. Die Ashi-Punkte müssen nicht mit den bekannten Meridianpunkten oder Extrapunkten identisch sein, sondern können auch außerhalb dieser Punkte liegen. Wir stechen die Nadel unter Berücksichtigung der anatomischen Lage an diesen Ashi-Punkten ein und erzielen vor allem in der Schmerztherapie gute Wirkungen.Ashi-Punkte:AuswahlAkupunkturpunkte:Ashi-Punkte

Holen Sie sich die neue Medizinwelten-App!

Schließen