© 2020 by Elsevier GmbH

Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular um uns Kritik, Fragen oder Anregungen zukommen zu lassen.

Willkommen

Mehr Informationen

B978-3-437-56801-5.00004-X

10.1016/B978-3-437-56801-5.00004-X

978-3-437-56801-5

Die Allgegenwart des Dao道

Mit dem Wort dàodào;dàoBegriff 道 bezeichneten die Weisen des chinesischen Altertums die Grenzenlosigkeit und Unbenennbarkeit des Seins. Mit diesem Aspekt des Seins müssen wir uns über unser Bewusstsein verbinden, um in alle Dimensionen des Lebens und des Daseins eindringen zu können.

Dào 道 sollte nicht als Gottheit, übergeordnete Idee oder menschliche Anwandlung, die sich auch mit Zorn und Vernichtungspotenzial äußern kann, verstanden werden. Das dào 道 ist beständig und allgegenwärtig. Sein Geist im Sinne eines Potenzials der Verwirklichung materialisiert in allen Wesen. Daher lebt das dào 道 in uns und verleiht uns ein potenziell unbegrenztes Bewusstsein.

Unser persönliches, individuelles Bewusstsein ist jedoch im Vergleich zum dào 道 wie ein Tropfen Wasser, der sich noch als getrennt vom Ozean des Bewusstseins erlebt. Unser Verstand als materiegebundener Anteil des Geistes bleibt in der Individualisierung verhaftet und benötigt daher eine fast zwanghafte Beschäftigung mit sich selbst und eine ständige Bestätigung seiner selbst. Im Alltag sind wir unbewusst meist mit unserer Individualität identifiziert und werden von unserem Ego gesteuert. Im Zustand des erweiterten Bewusstseins kann das Ego schließlich vollkommen verblassen, was dann die Erfahrung der großen Einheit (dào 道) des Unsichtbaren ermöglicht.

In der großen Einheit des dàodào;dàoVerwobenheit von Sichtbarem und Unsichtbarem 道 sind das Sichtbare und das Unsichtbare wie durch Wunderwirkung miteinander verwoben. Wer das Unsichtbare erkennt, kann sich tanzend zwischen den Welten bewegen und wie die Schamanen im alten China über außerordentliche schöpferische und heilende Kräfte verfügen.

In den Mythen der indigenen Völker waren der Kosmos und seine Kräfte keine statischen Größen, sondern ein dynamisches Potenzial des LebendigenKosmosdynamisches Potenzial. Die symbolisch zum Teil im Himmel oder in einer Art Omnipräsenz angesiedelten Mächte wurden dabei in einem modernen Sinne wie ein intelligentes Kraftfeld betrachtet.

Um den wahren daoistischen Geist der Altchinesischen Medizin zu verstehen, ist es notwendig, in die Fußstapfen der alten Meister zu treten, welche mit ihrem sehenden Geist den Weg für die innere Offenbarung des Bewusstseins in jedem von uns geebnet haben.

Das Konzept des QiQi ( 氣) markiert die universelle Schlüsselinstanz, die zwischen dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren, zwischen Leib, Seele und Geist vermittelt und die verschiedenen Wesenheiten miteinander verknüpfen kann. Das Gewahr-Werden der jeweiligen Zustände des 氣 ermöglicht die Ausschöpfung des Potenzials des dào 道 im kreativen oder heilenden Prozess. Dies stellt den Grundpfeiler des altchinesischen Verständnisses von Behandlung und Heilung Altchinesische MedizinVerständnis von Behandlung und HeilungHeilungdar.

Holen Sie sich die neue Medizinwelten-App!

Schließen