© 2020 by Elsevier GmbH

Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular um uns Kritik, Fragen oder Anregungen zukommen zu lassen.

Willkommen

Mehr Informationen

B978-3-437-56801-5.00001-4

10.1016/B978-3-437-56801-5.00001-4

978-3-437-56801-5

Die Besonderheiten der Unterweisung in Altchinesischer Medizin (ACM) – ein persönlicher Weg殊

Die Lehren der alten Meister weisen darauf hin, dass die wahren Bedeutungen der Kernkonzepte der Altchinesischen Medizin nicht über Worte, die mit dem Verstand erfasst werden, erkannt werden können. Die alten chinesischen Schriftzeichen haben Verweischarakter auf einen Kontext von persönlicher innerer Erfahrung und eigenem Gewahr-Werden. Sie sind nicht im Sinne Platons das Ding an sich, sondern nur die Spiegelungen von Einsichten der alten Weisen.

Um diese Erkenntnisse über Medizin und Heilung für den einzelnen verfügbar zu machen, bedarf es der ständigen Übung, die erst eine innere Durchdringung der gesamten Bedeutung der altchinesischen Weisheiten Altchinesische Medizininnere Durchdringungermöglicht. Diese Durchdringung (tōng shénmíng 通神明) ereignet sich ähnlich einem Satori-Erlebnis in der Tradition des Zen-Buddhismus, wenn der vollständigen Öffnung des Gewahr-Seins in alle Richtungen, nach innen wie nach außen, kein Widerstand mehr entgegen tritt. Daraus entwickeln sich die heilenden Fähigkeiten eines Meisters der MedizinAltchinesische MedizinEntwicklung heilender Fähigkeiten.

Bedauerlicherweise ist im heutigen Gesundheitswesen kein Platz für derartige Entwicklungen und Vorgänge vorgesehen. Dennoch ist genau dies die Quintessenz und der Angelpunkt der Ausbildung zu einem fähigen Therapeuten im Sinne der Altchinesischen Medizin. Darauf wird in den klassischen Schriften beständig hingewiesen. Nur mit dem Einsatz dieser außerordentlichen Fähigkeiten können die angewandten Behandlungsformen wie Akupunktur und Moxibustion, Arzneimitteltherapie, Tuina, Ernährungstherapie und Qigong ihre volle Wirksamkeit entfalten.TherapieBehandlungsformen

Ein Musikinstrument zu besitzen und die Notenlehre verstanden zu haben, bedeutet noch nicht, das Instrument spielen zu können, geschweige denn in der Lage zu sein, ihm großartige Musik zu entlocken. Die Einsicht in die Gesetze der Natur (dào 道) offenbaren sich nur dem Würdigen. Als würdig erweist sich, wer in Demut, Ehrfurcht und Hingabe übt.

Zen-Meister Meister Ryokan

Eine glänzende Perle, strahlender als Sonne und Mond, jedes Auge erleuchtet sie. Ich würde diesen Schatz jedem kostenlos schenken. Aber kaum jemand fragt danach.

Meister Ryokan (Ryōkan 良寛, 1758–1831) [1] [W1028]

Holen Sie sich die neue Medizinwelten-App!

Schließen