© 2019 by Elsevier GmbH

Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular um uns Kritik, Fragen oder Anregungen zukommen zu lassen.

Willkommen

Mehr Informationen

B978-3-437-58275-2.00013-8

10.1016/B978-3-437-58275-2.00013-8

978-3-437-58275-2

Bei Akne und sonstige Hautunreinheiten verwendet man als kleinere Laserdusche die Munddusche mit verschiedenen Lichtleitern (rot und blau oder gelb) bzw. den Lasergriffel mit den Frequenzen der Lunge (824 Hz) oder der Frequenz der Selbstheilung (4.625 Hz).

[M998]

Üblicherweise wird der „Wasserpunkt“ des Lungen-Meridians, der Punkt Lu5, gegen die Meridianrichtung mit einer Stahlnadel gestochen

(modifiziert nach Sobotta). [S007-1-231, R315]

Dermatologie

Frank Bahr

Allgemein: In der Dermatologie gibt es nicht so zahlreiche Indikationen, bei denen eine Laserakupunktur-Behandlung anwendbar ist, allenfalls kann man entsprechend der chinesischen Tradition, in der die Lunge für die Haut zuständig ist, den Lu-Meridian bzw. die Frequenz der Lunge für Hautprobleme therapeutisch einsetzen.

Sonderfall Hautjucken: Dafür ist im Allgemeinen der Le-Meridian hauptsächlich mit den Punkten Le2 und Le3 zu behandeln (Abb. 6.2; vgl. Kap. 6.7).

Akne

AkneAllgemein: Meistens sind die Unreinheit der Haut und die Akne durch hormonellen Wechsel (Pubertät) ausgelöst. Die Laserbehandlung wirkt daher nicht kausal, sondern lokal-symptomatisch.
Therapie mit Laserdusche
Laserdusche: Im Gesichtsbereich wird zunächst dem Patienten die Laserschutzbrille aufgesetzt und lokal für einige Minuten der Lasergriffel oder die kleinere Munddusche verwendet (Abb. 13.1)
Hauptpunkt für die Akne ist der Akupunkturpunkt Lu5, der als „Wasserpunkt“ Entzündungen beruhigt (Abb. 13.2). Wegen der beabsichtigten Dämpfung des Punktes empfehlen wir hier nicht den Laser, sondern die Nadelung des Punktes in der Mitte der Ellbogenfalte an der radialen Seite der Bizepssehne mit einer Stahlnadel gegen die Meridianrichtung.

Ekzem – Nesselsucht

EkzemNesselsuchtSiehe hierzu im Kapitel Allergie (Kap 4.2).

Wundheilung

WundheilungAllgemein: Die Ursachen einer Wundheilungsstörung sind vielfältig (hierzu auch Kap. 9.1 „Durchblutungsstörungen“). Für die Lasertherapie wird im Regelfall nur die lokale, in der Stärke vorsichtig zurückhaltende Bestrahlung empfohlen.
Therapie mit Laserdusche und Lichtleiterenden
Laserdusche: Flächensonde – die Behandlungsdauer beträgt nur einige Minuten (Kap. 17). Als Hauptfrequenzen für den Laser sind die Frequenz der Lunge (824 Hz) und die Frequenz der Selbstheilung (4 625 Hz) lokal mit geringer Stärke (bis 5 mWatt) anzuwenden.
Lichtleiterenden: Die wichtigsten Punkte sind die Punkte Lu7 (824 Hz) und En19 (= Selfheal, 4.625 Hz), sie werden am besten mit aufgeklebten Laserspitzen behandelt.
Für die allgemeine Roborierung wäre für die Wundheilung besonders die intravasale Laserblutbestrahlung bzw. alternativ die Kniekehlenbestrahlung mit der Frequenz der Selbstheilung zu empfehlen.

Holen Sie sich die neue Medizinwelten-App!

Schließen