© 2019 by Elsevier GmbH

Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular um uns Kritik, Fragen oder Anregungen zukommen zu lassen.

Willkommen

Mehr Informationen

B978-3-437-58275-2.00008-4

10.1016/B978-3-437-58275-2.00008-4

978-3-437-58275-2

Ma 9, Ma 10, Di 17 sind sehr zu empfehlen bei Heiserkeit der Redner und Sänger, auch geeignet für die Laserdusche mit der Selbstheilungsfrequenz 4.625 Hz.

[S007-3-23, R251]

Hals, Nase, Ohren

Frank Bahr

Laryngitis – Heiserkeit

LaryngitisHeiserkeitAllgemein: Hier handelt es sich meist um die Folge oder das Begleitsymptom von Erkältungskrankheiten, um allergische Noxen oder Überlastung bei Sängern und Rednern. Durch die Akupunktur kann meist gut geholfen werden.
Therapie mit Laserdusche und Lichtleiterenden
Laserdusche: Flächensonde oder Impulslaser – Behandlungsdauer ca. 15 Minuten (Kap. 17).
Frequenzauswahl für den HNO-Bereich: Interferon = MP 4 (699 Hz), Selfheal (4.625 Hz), Schmerz-Thalamus (963,5 Hz), Schmerz PE1 (1.152 Hz).
Lichtleiterenden: Die Frequenzen sind wie bei der Laserdusche zu wählen. Die wichtigsten Punkte werden am besten mit aufgeklebten Laserspitzen behandelt.
Wichtige Punkte
Pharyngitis, Laryngitis, Aphonie – bei Erkältungskrankheiten, aber auch bei Allergien:
Pharyngitis Aphonie Allergien Erkältungskrankheiten Laryngitis wichtige Punkte
  • Lu 7 (K, Luo, M): ist der Meisterpunkt allen Geschehens im Thoraxraum, zu dem, wenn er als Kardinalpunkt des KG verwendet wird, auch noch die obersten Abschnitte des Respirationstrakts kommen

  • dazu: Dü 3 (K, +, M): Tonisierungspunkt des Meridians, ein Hauptpunkt der Spasmolyse

Dorsale Punkte
  • Bl 10 (R)

  • evtl. 3E 17

Lokale Punkte
  • Ma 9, Ma 10, Di 17 (Heiserkeit der Redner und Sänger) (Abb. 8.1)

Fernpunkte
  • KG 17 (Mu, R), KG 22: zur Stärkung der Stimmkraft

  • Bl 10: ist einer der wichtigsten Punkte mit vagotoner Wirkung; sehr wirksamer Punkt bei Schleimhautaffektionen des oberen Respirationstrakts

  • Ma 10: ist der wichtigste der genannten lokalen Punkte; er gilt als Spezialpunkt der Redner und Sänger (Abb. 8.1)

  • Di 1 (M): der Meisterpunkt gegen Zahnschmerzen wirkt auch bei Schleimhautaffektionen des oberen Respirationstrakts und sollte mit Di 4 zusammen verwendet werden

  • Di 4 (Q, M): einer der am häufigsten indizierten Punkte überhaupt, hat auch eine Wirkung bei entzündlichen Kehlkopfaffektionen

  • Di 11 (+): unterstützt als Tonisierungspunkt

  • Lu 10: wird zusammen mit Di 4, Di 11 und LG 14 vor allem bei fieberhaften Halskrankheiten eingesetzt, da er in obiger Kombination eine fiebersenkende Wirkung hat

  • Lu 11 (M): ist der Meisterpunkt der Halskrankheiten, besonders bei Tonsillitis. Wir bevorzugen die original-chinesische Lokalisation am äußeren Nagelfalzwinkel des Daumens

  • 3E 3 (+) und 3E 5 (K, Luo, M): wirken als Tonisierungspunkt bzw. als Thymuspunkt

  • KG 17: ist Reunionspunkt mit den MP-, Ni-, Dü- und 3E-Meridianen sowie der obere „respiratorische“ Alarmpunkt des Dreifachen Erwärmers. Er gilt auch als Spezialpunkt der Atemwege

  • KG 22: hat lokale Wirkung

Ohren-Funktionsanregung

Ohren-FunktionsanregungAllgemein: Die Behandlung von Ohrenerkrankungen ist in der Körperakupunktur nicht sehr erfolgversprechend, trotzdem kann der Versuch gemacht werden.
Therapie mit Laserdusche und Lichtleiterenden
Laserdusche: Flächensonde oder Impulslaser – Behandlungsdauer ca. 20 Minuten (Kap. 17).
Frequenzauswahl für den Bereich des Ohrs: Selfheal (4.625 Hz), Tinnitus (641 Hz).
Lichtleiterenden: Die Frequenzen sind wie bei der Laserdusche zu wählen. Die wichtigsten Punkte werden am besten mit aufgeklebten Laserspitzen behandelt.
Wichtige Punkte
Ohren-Funktionsanregung wichtige Punkte
  • 3E 5 (K, Luo, M): Otalgien, Schwerhörigkeit, Tinnitus

  • Dü 3 (K, +, M): Hypakusis, dadurch bedingte Emotionen, Misstrauen, depressive Verstimmung

Lokale Punkte
  • 3E 21 (M), Gb 2, Dü 19, 3E 17, 3E 18, 3E 19, Ma 7, LG 20 (R)

Fernpunkte
  • 3E 3 (+), KS 7 (Q, −, M)

Programmvorschlag zur Behandlung des Tinnitus und der Hypakusis
Tinnitus Hypakusis
  • 3E 3 (+), Di 4 (Q, M), Di 11 (+), 3E 17, 3E 21 (M), Gb 2, LG 20 (R), Dü 3 (+, M, K)

Tinnitus ist mit Akupunktur nur schwer zu behandeln, eine Probe-Akupunktur-Laserbehandlung – neuerdings auch mit den 5 „Laserfingern“ des Impulslasers direkt auf die Ohrmuschel – kann auf Wunsch des Patienten durchgeführt werden, wenn die Erfolgsaussichten realistisch dargestellt werden. Allerdings ist vielen Kranken bereits geholfen, wenn der Tinnitus gemildert wird.

Holen Sie sich die neue Medizinwelten-App!

Schließen