© 2019 by Elsevier GmbH

Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular um uns Kritik, Fragen oder Anregungen zukommen zu lassen.

Willkommen

Mehr Informationen

B978-3-437-42501-1.50091-0

10.1016/B978-3-437-42501-1.50091-0

978-3-437-42501-1

CT-Aufnahme mit Nebenniereninzidentalom (Pfeil) [Ritter].

Nebenniereninzidentalom

J. Seufert

S. Kaufmann

Definition

Beim Nebenniereninzidentalom handelt es sich um eine ad-renale Raumforderung, die zufällig im Rahmen einer anderen Fragestellung in der bildgebenden Diagnostik festgestellt wurde, ohne dass zuvor eine entsprechende Verdachtsdiagnose bestand.

Anamnese

Bei Nachweis einer adrenalen Raumforderung ist zu klären, ob eine endokrine Aktivität vorliegt und ob es sich um eine maligne Raumforderung handelt.
Die Wahrscheinlichkeit einer endokrinen Aktivität korreliert mit der adrenalen Tumorgröe und ist ab einem Tumordurchmesser > 4 cm signifikant erhöht. Ca. 20 der initial endokrininaktiven Inzidentalome werden innerhalb derfolgenden 10 Jahre endokrin aktiv.
  • Hyperkortisolismus: Glukosetoleranzstörung, arterieller Hypertonus, Adipositas, Striae distensae, Hautatrophie

  • Hyperaldosteronismus: hypokaliämische Hypertonie, Schwitzen, Hypernatriämie

  • Phäochromozytom: Palpitationen, Schwitzen, Kopfschmerzen, aufgehobenes zirkadianes Blutdruckprofil, nicht adäquat einstellbarer arterieller Hypertonus, Tachykardie, Blässe.

Untersuchungen

Adrenale Raumforderungen < 1 cm:
Knotenbildung in der Nebenniere ist mit zunehmendem Alter häufiger. Bei adrenalen Inzidentalomen < 1 cm kann eine kurzfristige Bildgebung mit Dünnschicht-CT der Nebennieren im Abstand von 3–6 Monaten vertreten werden . Bei Grö-enprogredienz sollten eine biochemische Diagnostik und eine ergänzende Bildgebung angeschlossen werden.

Biochemische Diagnostik

Adrenale Raumforderungen > 1 cm:
  • Die Basisdiagnostik zum Ausschluss einer endokrinen Aktivität umfasst:

  • kortisolproduzierendes Adenom (Cushing-Syndrom): Kortisol nach Dexamethasongabe (23:00 Uhr, 1 mg bzw. 3 mg)

  • aldosteronproduzierendes Adenom (Conn-Syndrom): Serum-Kalium und Plasma-Aldosteron-Renin-Quotient, wiederholte Blutdruckmessungen

  • Phäochromozytom: Bestimmung von Noradrenalin und Metanephrin im 24-Stunden-Urin

  • Serum-DHEAS: Bestimmung als zusätzlicher Differenzie-rungsmarker eines Adenoms (niedrige Konzentration) bzw. Karzinoms (hohe Konzentration).

Bei normaler Basisdiagnostik liegt ein endokrin inaktives Inzidentalom vor. Dann ist für die weitere Diagnostik/Therapie die Gröe des Inzidentaloms entscheidend.
Zu den Bestätigungstests zum Nachweis einer endokrinen Aktivität gehören:
  • Cushing-Syndrom: hochdosierter Dexamethason-Hemmtest

  • Conn-Syndrom: Bestimmung der Aldosteronmetabolite Te-trahydroaldosteron und Aldosteron-18-Glukuronid im Urin, Kochsalzbelastungstest

  • Phäochromozytom: Bestimmung von Noradrenalin und Metanephrin im 24-Stunden-Urin.

Die Quantifizierung der endokrinen Aktivität erfolgt über:
  • Cushing-Syndrom: Kortisol im 24-Stunden-Urin

  • Conn-Syndrom: Orthostasetest, selektive Blutentnahme der V. suprarenalis zum Ausschluss einer bilateralen Hyperplasie

  • Phäochromozytom: MIBG-Szintigraphie, 18F-DOPA-PET, molekulargenetische Untersuchung.

Bildgebende Diagnostik

Die CT (Abb. 1) mit einer Schichtdicke von 3–5 mm ist der Goldstandard in der Diagnostik adrenaler Raumforderungen .

Differenzialdiagnosen

Ursachen für Nebenniereninzidentalome

Mögliche Erkrankungen Häufigkeit Weiterführende Untersuchungen
Nebennierenadenom Hormondiagnostik (Dexamethason-Hemmtest, Aldosteron-Renin-Quotient)
Metastasen Tumorsuche, Sonographie, Röntgen, CT, MRT, Endoskopie, Skelettszintigraphie, Tumormarker, Biopsie
Lymphom Tumorsuche, Sonographie, Röntgen, CT, MRT
Phäochromozytom Hormondiagnostik (Katechol-amine, Metanephrine), CT, MRT, MIBG-Szintigraphie
makronoduläre Hyperplasie spezifische endokrinologische Diagnostik, Dünnschicht-CT
granulomatöse Krankheiten (Sarkoidose, Tuberkulose) Quantiferontest, ACE, Lysozym, Neopterin, Röntgen, CT, Lymphknotenbiopsie
Angiomyolipom Sonographie, CT
Abszesse infektiologische Diagnostik, Blutkultur, Punktion, CT, MRT
Nebennierenkarzinom () Hormondiagnostik (Dexamethason-Hemmtest, Aldosteron-Renin-Quotient), Sonographie, Röntgen, CT, MRT

Holen Sie sich die neue Medizinwelten-App!

Schließen