© 2020 by Elsevier GmbH

Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular um uns Kritik, Fragen oder Anregungen zukommen zu lassen.

Willkommen

Mehr Informationen

B978-3-437-56865-7.00027-6

10.1016/B978-3-437-56865-7.00027-6

978-3-437-56865-7

Repertorium D

Dämmerung

  • AGG: Ars. Berb. Calc. Caust. Nat-s. Phos. Plat. Puls. Rhus-t.

  • AMEL1

    1

    In der 3. Aufl. des Concise Repertory steht noch Plat., was aber offensichtlich ein Irrtum ist. C. Hering schreibt in seiner Kurzgefassten Arzneimittellehre: „Zucken einzelner Muskeln, Zittern, Schauder, schlimmer in der Dämmerung“. Vgl. auch C. M. Boger, Synoptic Key: „Mentaly agg in twilight“.

    : Bry. Meny. Phos. Seneg. Tab.

  • Sieht Trugbilder in der: Berb.

Dampf2

2

Zusammenlegung der Rubriken „Dampf“ und „Dunst“.

  • AGG: Kali-bi.

  • AMEL: Ars-s-f. Lyss.

  • Dunst, Rauch, Dampf

    • Heißer Rauch aus allen Körperöffnungen kommen würde, als ob: Fl-ac.

      • Scheitel auf, Empfindung als stiege heißer Dunst bis zum3

        3

        Rubrikentitel ergänzt nach T. F. Allen, Encyclopedia of Pure Materia Medica.

        : Bufo.

    • Wie von: Apis. Ars. Bar-c. Brom. Chin. Ign. Lyc. Puls. Verat.

DarmEingeweide Abdomen

  • Abgebissen würden, als ob kleine Stücke der Gedärme (von einem Tier)4

    4

    Rubrikentitel ergänzt nach S. R. Phatak, Homöopathische Arzneimittellehre.

    : Pall+.

  • Brechen wollten, besonders beim Vorwärtsbeugen, als ob die Därme: Adon.

  • Brennen: Manc.

  • Entzündung, mit hohem Fieber: Verat-v.

  • Erkältung Agg: Dulc.

  • Fällt zu der Seite, auf der man liegt: Merc.

  • Flüssigem Zustand und heftigster Bewegung, als wäre der ganze Darminhalt in: Polyg.

  • Flüssigkeit fließt vom Magen durch den: Mill.

  • Frösteln, Schaudern im: Arg-n.

  • Gegessen, als hätte man etwas: Kali-bi+.

  • Herausfallen, als würde der Darm: Kali-br+.

  • Herunterhängen, als würde der Darm: Agn. Ign. Psor. Staph.

    • Umdrehen im Bett, beim: Bar-c. Merc. Merc-c.

  • Ileus, Invagination: Ars. Cupr. Op. Plb. Verat.

  • Inaktiv: Aeth. Phys.

  • Kalt

    • Als wäre der Darm: Plan.

    • Kugeln durch die Gedärme rollen, als würden kalte: Bufo.

    • Wasser durch den Anus fließen, als würde kaltes: Mill.

      • Menses, während der: Kali-c.

  • Krebs: Ruta.

  • Lähmung Abdomen, Lähmung der Därme

  • Lebendigem im (Gefühl von etwas): Cycl.

  • Lose, locker und würden schütteln, als wären die Gedärme: Mang.

    • Gehen, beim: Mang.

  • Murmel (im Colon descendens) herabfiele, als ob beim Stuhlgang eine5

    5

    Rubrikentitel ergänzt nach T. F. Allen, Encyclopedia of Pure Materia Medica.

    : Nat-p.

  • Neuralgie: Cupr-ar.

  • Schnur straffgezogen und gelockert, als würde eine6

    6

    „Gefühl, als sei ein Faden in einer Schlaufe der Nabelgegend um den Darm geschlungen; und als würde sie immer wieder einmal plötzlich straff gezogen und dann allmählich wieder gelockert“, J. H. Clarke, Der Neue Clarke.

    : Chion.

  • Schwäche, des Darms: Merc.

  • Striktur, Verengung: Con.

  • Verknotet: Asaf. Elaps. Sabad. Sulph. Ust. Verat.

  • Verstopft, als sei der Darm: Op.

  • Wund, wundschmerzend: Manc.

  • Wurm den Darm entlang winden, als würde sich ein: Calad.

Darmbeinhinunter zu den Schenkeln, vom7

7

„Schmerz im Darmbeinkamm, der zu den Oberschenkeln ausstrahlt, beim Urinieren“, A. Seideneder, Heilmittelarchiv.

: Berb.

  • Urinieren Agg: Berb.

DarmkollernAbdomen; Hören, eingebildete Töne

Daumen

  • Daumenlutschen: Calc-p. Nat-m. Sil.

  • Eingeschlagen: Cupr. Hyos. Merc.

    • Konvulsionen, bei: Stann+.

    • Handflächen, in die: Hell.

  • Gebogen nach hinten: Camph. Lyc. Merc.

  • Geschwürig und gelb (die Spitze des Daumens) wird8

    8

    Im Concise Repertory steht „Thumb, Ulcer, turning yellow“. Rubrikentitel geändert nach Noack/Trinks/Müller, Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre: „Die Daumenspitze wird geschwürig und gelb, als wolle sie aufplatzen“.

    : Kali-i.

  • Krampf im

    • Krümmung des Zeigefingers, mit langsamer: Cycl.

    • Schreiben, beim: Mur-ac.

  • Lahm: Calc-s.

  • Schmerzhaft: Anac. Kreos. Manc. Ox-ac.

    • Ausstrahlend aufwärts, den Arm entlang zur Schulter: Cedr. Naja.

  • Schwellung (des Daumenballens): Sang.

  • Steif: Kreos.

    • Schreiben, beim: Kali-c.

  • Verstaucht, wie: Graph. Prun.

  • Wehtun des: Sang.

    • Anschwellen des Daumenballens und: Sang.

Degenerationdegenerative Veränderungen

  • Fettige: Ars. Aur. Cupr. Kali-c. Lyc. Mang+. Merc. Phos. Vanad.

  • Kalkeinlagerungen, durch: Fl-ac+.

DekubitusBett, Wundliegen

DeliriumAcon. Agar. Ars. Arum-t. Bell. Bry. Cann-ia1. Cann-sb2, b7. Chel. Cupr. Dulc. Hyos. Lach. Lyc. Nit-ac. Nux-v. Op. Rhus-t. Sec. Stram. Syph. Verat. Verat-v.

  • Albern: Bell. Op. Stram. Sulph.

  • Ängstlich: Acon. Apis. Stram.

  • Augen, mit glänzenden: Ail.

  • Blutungen, nach: Arn. Ars. Bell. Ign. Lach. Lyc. Phos. Ph-ac. Sep. Squil. Sulph. Verat.

  • Erwachen, beim: Hyos. Lach. Zinc.

  • Fehlgeburt, nach einer: Ruta.

  • Fremden Sprachen, spricht in: Lach. Nit-ac. Stram.

  • Geistige oder körperliche Anstrengung, durch: Lach.

  • Koliken, im Wechsel mit: Plb.

  • Leicht, schnell: Agar. Dulc. Verat.

  • Manisch, wild, rasend: Acon. Agar. Ail. Ars. Bell. Bry. Canth. Hyos. Lyc. Nit-ac. Op. Sec. Stram. Verat.

    • Kleinigkeiten, wegen: Thuj+.

  • Murmeln: Ail+. Ant-t+. Bry. Hyos. Lach. Mur-ac. Phos. Stram.

    • Selbst, zu sich: Tarax.

    • Unaufhörlich: Verat-v+.

  • Musik zu hören, glaubt9

    9

    Im Concise Repertory steht „Delirium aufgrund von Musikhören“. Wahrscheinlicher ist, das dieses Symptom auf Vergiftungssymptome zurückgeht: „(Delirium mit) Halluzinationen des Gesichts und Gehörs; Sehen schreckhafter Gegenstände […]; oder Hören von Musik etc.“, Noack/Trinks/Müller, Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre. In C. Herings Leitsymptomen unserer Materia Medica steht: „Hört Musik; mit schrecklichem Delirium“.

    : Plb.

  • Nachts: Plb. Syph.

  • Redselig Geschwätzigkeit

  • Rollt auf dem Boden herum: Calc. Op.

  • Schlaf, im: Apis. Bell.

  • Schlaflosigkeit, und: Aur. Bell. Bry. Calc. Chin. Coloc. Dig. Dulc. Hyos. Ign. Lyc. Nat-c. Nux-v. Op. Phos. Ph-ac. Plat. Puls. Rhus-t. Sabad. Samb. Sel. Spong. Sulph. Verat.

  • Schläfrigkeit, bei (mit): Bry. Puls.

  • Schmerzen, mit: Dulc. Verat.

    • Gliederschmerzen, abwechselnd mit: Plb.

  • Starrt

    • Fixen Punkt, auf einen: Ign.

    • Wilder, stierer Blick: Verat-v+.

  • Streitsüchtig, zänkisch: Nit-ac.

  • Thema, spricht die ganze Zeit über dasselbe10

    10

    Rubrikentitel ergänzt nach A. z. Lippe, Handbuch homöopathischer Charakteristika: „Delirium, fortwährendes delirantes Reden über den selben bedrückenden und unangenehmen Gegenstand“.

    : Petr.

  • Tremens, Trunksucht: Agar. Ars. Caps. Cimic. Hyos. Lach. Nat-m. Nux-m. Nux-v. Op. Stram.

    • Schluckauf, mit: Ran-b+.

  • Veränderlich: Lach. Stram.

  • Visionen, mit schrecklichen: Bell. Calc. Stram.

  • Zupft an Lippen, Fingern, Nase, an Stellen Flockenlesen

Deltamuskel(Schultermuskel): Bar-c. Ferr. Ferr-p. Syph. Urt-u. Viol-o.

  • Arme

    • Drehen der Arme Agg: Sang.

    • Drehung nach Innen Agg: Urt-u.

    • Heben der Arme Agg: Zinc.

  • Bewegung, heftige Amel: Phys.

  • Erschlaffungsgefühl: Merc-c.

  • Lähmung: Caust.

  • Lesen (lautes) Agg11

    11

    Rubrikentitel ergänzt nach C. Hering, Leitsymptome unserer Materia Medica: „Schmerzen im Deltamuskel durch lautes Lesen“.

    : Stann.

  • Links: Ferr.

  • Rechts: Coloc. Kalm. Lycpr. Mag-c. Phyt. Sang. Staph.

DemenzAnac. Bell. Lyc. Nux-v. Phos.

  • Geschäftlicher Sorgen, infolge: Lil-t.

  • Sexueller Ausschweifungen, infolge: Lil-t.

DemütigungKränkung, Enttäuschung, Ärger AGG

DenkenNachdenken, denkt

  • AGG: Par.

  • Ansehen, anstarren, denkt jeder würde sie: Meli.

  • Denken daran

    • AGG: Ambr. Arg-n. Aur. Bar-c. Calc-p. Caust. Colch. Gels. Helon. Lycps. Med. Nat-s. Nit-ac. Nux-m. Ox-ac. Sabad. Spig. Spong. Sumb. Thyr. Tub.

    • AMEL: Camph. Cic. Hell.

  • Flüssigkeiten (jeglicher Art), an Agg: Lyss.

  • Krankheit leiden, denkt er würde an einer unheilbaren: Cact. Lac-c. Lil-t.

  • Leiden, an seine eigenen12

    12

    „Brütet über ihren eigenen Leiden und Symptomen (ist ganz darauf konzentriert), gleichgültig gegenüber den Bedürfnissen anderer Menschen“, S. R, Phatak, Homöopathische Arzneimittellehre.

    : Sabal.

  • Pflicht nicht erfüllt, hat seine: Cycl.

  • Schlechte Taten bzw. Handlungen begangen, als hätte man: Cycl.

  • Schwierig: Anac. Bapt. Berb. Con. Gels. Lyc. Nat-c. Nux-m. Nux-v. Olnd. Op. Phos. Ph-ac. Pic-ac. Sep. Zinc.

  • Sich selbst, denkt zu geringschätzig von: Cob. Lac-c.

  • Unrecht, Denken an erlittenes (oder eingebildetes) Agg: Iod.

DepressionenTraurigkeit

DermoidCalc. Nat-c. Nat-m. Nit-ac.

Diabetes insipidusUrin, reichlich

Diabetes mellitusArg-m. Ars. Bov. Carb-v. Chion. Coloc. Helon. Iris. Kreos. Lyc. Nat-m. Phos. Ph-ac. Plb. Ran-b. Sep. Squil. Sulph. Tarent. Ter. Thuj. Uran-n.

  • Furunkel auftreten, wenn serienweise: Nat-p.

  • Kindern, bei: Crat.

  • Lungenkomplikationen auftreten, wenn: Calc-p.

DiätfehlerAgg: All-c. All-s. Calc-ar. Dios. Fl-ac. Graph. Nat-c. Sul-ac.

DickAbsonderungen, dick

DickköpfigEigensinnig

DiphtherieApis. Ars. Brom. Diph. Kali-bi. Kali-chl. Kali-i. Lac-c. Lach. Lyc. Merc-cy. Merc-i-f. Merc-i-r. Mur-ac. Phos. Phyt. Rhus-t. Spong. Sul-ac.

  • Fieber, mit hohem: Tarent-c+.

  • Kehlkopfdiphtherie: Brom. Iod. Kali-bi. Lac-c. Lach. Merc-cy.

  • Keimträger: Lach.

  • Nasendiphtherie: Am-c. Kali-bi. Manc. Nit-ac.

  • Rückfall: Diph.

  • Schmerzlos: Apis. Carb-ac. Diph.

  • Spätfolgen von: Pyrog+.

DiplopieSehen, Doppeltsehen

DrängenCanth. Lil-t. Merc-c. Sabin. Schmerz, pressend

Drehensich winden: Ars. Bell. Calc. Cina. Coloc. Dios. Elaps. Ign. Nux-v. Puls. Rhus-t. Sil*2. Verat.

Drehen

  • Drehe man ihn schnell, Gefühl als13

    13

    „Gefühl, als würde er so schnell herumgedreht, dass er den von der Bewegung erzeugten Luftzug wahrnimmt“, C. Hering, Leitsymptome unserer Materia Medica.

    : Mosch.

  • Erkrankter Körperteile Amel*: Bell.

  • Etwas mit den Gliedmaßen zu drehen AMEL: Sep.

  • Herumdrehen AGG: Calc. Ip. Kali-c. Par.

  • Links nach rechts, von Amel: Lach. Phos.

  • Rechts, nach

    • AGG: Carb-v. Spig.

    • Aufstehen kann, bevor er: Kali-c.

    • Gehen, beim14

      14

      „Tendenz, sich beim Gehen nach rechts zu drehen“, J. H. Clarke, Der Neue Clarke. „Weicht beim Geradeausgehen nach rechts ab“, S. R. Phatak, Homöopathische Arzneimittellehre.

      : Helod.

    • Rechts nach links, von Agg: Scop. Sulph.

  • Seite, zur AGG: Bell. Calc. Kali-c. Nat-m.

  • Umdrehen Bett, Umdrehen

Dreistigkeit, bei KindernGraph+.

DrogenMedikamente (spezielle), Drogen

DrohtHep. Stram. Tarent.

Druck

  • AGG (Liegen auf der schmerzhaften bzw. betroffenen Seite AGG): Acon. Agar. Apis. Arg-n. Ars. Bar-c. Bell. Bry. Calad. Calc. Carb-v. Cina. Dros. Hep. Iod. Kali-c. Kali-i. Lach. Laur. Lil-t. Lyc. Mag-c. Mag-m. Merc-c. Nat-s. Nux-m. Nux-v. Phos. Ph-ac. Psor. Ruta. Sabad. Sil. Spong. Tarent. Tell. Ther. Thuj. Vib. Zinc-chr.

  • AMEL (Liegen auf der schmerzhaften bzw. betroffenen Seite AMEL): Am-c. Arg-n. Bry. Calc. Caps. Cast. Cham. Chel. Chin. Coloc. Con. Cupr-ar. Dios. Dros. Ign. Lil-t. Mag-m. Mag-p. Meny. Nat-c. Plb. Puls. Pyrog. Rhus-t. Sep. Sil. Stann. Vib.

  • Gegenüberliegende Seite, auf die der schmerzenden AGG: Viol-t.

  • Harte Kante, gegen bzw. über eine

    • AGG: Ruta.

    • AMEL: Bell. Chin. Coloc. Con. Ign. Lach. Mag-m. Meny. Nux-v. Psor. Samb. Sang. Stann. Zinc.

  • Hutes, Kappe, eines AGG: Carb-v. Nit-ac. Sil. Val.

  • Kleidung, der AGG Kleidung, Kleider, Druck der Agg

  • Leichten Druck, empfindlich gegen: Bell. Bry. Lach. Lyc. Nat-m. Nit-ac. Nux-v. Puls. Sep. Sil. Stann. Sulph.

  • Scharfer Druck (bzw. Drücken wie von einem scharfen, spitzigen Körper): Ign.

  • Schmerzlose Seite, auf die AGG Liegen, schmerzlosen Seite, auf der AGG

  • Schuhe, Stiefel, der AGG: Borx. Paeon.

  • Stetiger Druck AMEL: Nit-ac. Spig.

  • Unterstützung und Druck AMEL*15

    15

    In der 2. Aufl. des Concise Repertory steht „Amel“.

    : Murx.

  • Wirbelsäule, auf die AGG: Agar. Arn. Bell. Chin. Kali-c. Phys. Sep. Sil. Ther.

Drüsenbzw. Lymphknoten (allgemein): Apis. Ars. Arum-t. Aur. Bar-c. Bell. Brom. Bry. Calc. Carb-an. Chin. Clem. Cist. Con. Hep. Iod. Kali-m. Lach. Lyc. Merc. Nit-ac. Phos. Phyt. Puls. Rhod. Rhus-t. Sil. Spong. Staph. Sulph. Tab. Tub.

  • Abgemagert: Con. Iod.

  • Ameisenlaufen: Con. Spong.

  • Brennen: Ars. Puls.

  • Einschnürung: Calc. Ign. Iod. Plat. Puls.

  • Entzündet: Acon. Bell. Bry. Calc. Merc. Phos. Sulph.

  • Geschwürschmerz, geschwürig: Phos. Sil.

  • Hart: Alum. Bad. Bar-m. Brom. Calc. Calc-f. Carb-an. Clem. Con. Iod. Phyt. Sel+. Sil. Spong. Sulph.

  • Heiß und pochend, am ganzen Körper: Asaf+.

  • Jucken: Anac. Caust. Con. Kali-c. Phos. Sil. Spong.

  • Hormondrüsen: Spong.

  • Leistenlymphknoten16

    16

    Diese Rubrik steht im Concise Repertory unter „Leisten“. Da aber alle anderen Drüsenlokalisationen der Rubrik „Drüsen“ zugeordnet sind, wurden auch die Leistendrüsen unter „Drüsen“ eingeordnet.

    : Calc. Hep. Merc. Nit-ac. Oci. Thuj.

    • Schwellung der: Calc. Clem. Hep. Lach. Merc. Nit-ac. Sulph.

      • Erkältungen Agg: Merc.

      • Bein, (mit reißenden Schmerzen) im: Calc-ar.

      • Schmerzen darin, mit zuckenden: Clem.

    • Sichtbar: Tub+.

    • Verhärtet: Tub+.

  • Mesenteriallymphknoten: Calc. Iod.

  • Perlschnurartig, geknotet: Aeth. Aur. Bar-i. Bar-m. Berb. Calc-i. Nit-ac. Sul-i. Tub.

  • Pulsieren: Con. Merc.

  • Reißen, reißend: Chin. Merc. Puls. Thuj.

  • Schlaff: Cham. Con. Iod.

  • Spannung, in den: Phos.

  • Stiche, stechend: Bell. Ign. Merc. Nit-ac. Puls. Thuj.

  • Unterkieferdrüsen17

    17

    Im Concise Repertory heißt es „Submental gland“.

    : Led. Sil. Staph.

    • Hart: Anthraci.

    • Kopfes, Bewegung des Agg: Calen.

    • Schlucken Agg: Chin.

    • Vergrößert18

      18

      Die Rubrik wurde neu eingefügt, da Phatak offensichtlich „subaxillar“ und „submaxillar“ verwechselt hat. Vgl. W. Boericke, Handbuch der homöopathischen Materia Medica: „Unterkieferdrüsen und Mandeln sind geschwollen“.

      : Bar-c.

  • Uterusblutungen (bei Frauen mit Drüsenaffektionen): Carb-an.

  • Vergrößert, geschwollen: Bell. Calc. Carb-an. Cist. Dulc. Iod. Kali-m. Merc. Phyt. Rhus-t. Sil. Sulph. Sul-i. Syph. Tub.

    • Abmagerung, mit: Ther.

    • Atrophie, oder: Kali-i+.

    • Fieber, während des, über den ganzen Körper verteilt: Bell. Kali-c. Sep.

    • Körper verteilt, über den ganzen: Med.

    • Menses, während der: Kali-c. Lac-c.

    • Schmerzhaft: Merc-i-r. Staph.

    • Viele: Tub.

  • Wund, wundschmerzend, wie zerschlagen: Con.

  • Zervikal, Halsdrüsen: Am-m. Astac. Bar-c. Calc. Cist. Graph. Kali-c. Lap-a. Lyc. Merc. Merc-i-f. Rhus-t. Sil. Sulph. Viol-t.

    • Bösartige Erkrankung der: Cist.

    • Halses, Bewegen des Agg: Ign.19

      19

      „Agg“ durch Bewegung des Halses bezieht sich auf Schmerzen in den Unterkieferdrüsen: „Schmerz in den Unterkieferdrüsen beim Bewegen des Halses“, S. Hahnemann, RAML.

    • Milchschorf, mit: Astac+. Viol-t.

Dualität,in Stücken, als sei man getrennt, als wäre man jemand anderer: Anac. Arg-n. Bapt. Calc-p. Cann-ibr1, tl1. Cann-sbg3. Cycl. Gels. Lach. Lil-t. Nux-m. Petr. Phos. Pyrog. Sil. Stram. Ther. Thuj. Tril. Xan.

  • Geteilt und die linke Seite gehört nicht zu ihr, als wäre man in zwei Hälften: Sil.

DunkelSchwarz

Dunkelheit

  • AGG Licht AMEL

  • AMEL: Con. Euphr. Graph. Phos. Sang.

Dünnhagere Gestalt: Ambr. Arg-n. Calc-p. Kreos. Mag-p. Nat-m. Nit-ac. Nux-m. Nux-v. Phos. Psor. Rat. Sanic. Sars. Sec. Sulph.

DünnflüssigAbsonderungen, wässrig

DuodenumZwölffingerdarm

Durcheinanderunordentlich, verwirrt (Bewegung etc.): Stram. Verwirrt; Verwirrung

DurchfallAgar. Aloe. Ant-c. Ant-t. Ars. Bapt. Bar-c. Bry. Calc. Canth. Carb-v. Cham. Chin. Cina. Coloc. Con. Crot-t. Dulc. Ferr. Gamb. Hell. Hep. Iod. Ip. Iris. Kali-bi. Lyc. Merc. Merc-c. Nat-m. Nat-s. Nit-ac. Phos. Ph-ac. Podo. Psor. Puls. Rheum. Rhus-t. Sec. Sil. Sulph. Thuj. Verat.

  • AMEL: Abrot. Nat-s. Ph-ac. Zinc.

  • Abstillen, nach dem (bei Kindern): Arg-n. Chin.

  • Abwechselnd mit anderen Beschwerden: Podo.

  • Akuten Krankheiten, nach: Carb-v. Chin. Psor. Sulph.

  • Alten Menschen, bei: Ant-c. Ars. Bov. Gamb. Nit-ac.

    • Schmerzhaft: Carb-v.

  • Asthma im Wechsel mit Durchfall: Kali-c.

  • Aufhört, wenn der Durchfall plötzlich Agg20

    20

    Vgl. J. T. Kent, Homöopathische Arzneimittelbilder: „Gehirnleiden nach plötzlichem Stoppen einer Diarrhoe“ (Mag-p); W. Boericke, Handbuch der homöopathischen Materia Medica: „Plötzliches Aufhören der Diarrhoe, danach Zerebralsymptome“ (Zinc).

    : Mag-p. Zinc.

  • Baden Agg: Aloe. Chin.

  • Bewegung Agg: Apis. Bry. Ferr. Verat.

  • Blähungen, nach Abgang von: Kali-ar.

  • Blutig, bei Säuglingen: Calc-s.

  • Choleraähnlich Cholera

  • Chronisch: Ars. Calc. Nat-m. Petr. Phos. Psor. Sil. Sulph. Tub.

  • Diurese, mit: Mag-s.

  • Dünnen Personen, bei: Calc. Sil. Sul-ac.

  • Entbindung, nach der: Coll. Hyos. Rheum.

  • Erbrechen, gefolgt von: Manc.

  • Erkältungen Agg: Calc. Dulc. Nux-m. Rumx. Tub.

  • Erschöpfung

    • Mit: Ars. Verat.

    • Ohne: Apis. Calc. Graph. Ph-ac. Puls. Rhod. Sulph. Tub.

    • Schwächend, nicht: Rhod+.

  • Essen Agg: Aloe. Ars. Calc. Calc-p. Chin. Chin-ar. Cina. Coloc. Crot-t. Ferr. Graph. Iod. Kreos. Lyc. Mag-c. Nux-v. Podo. Puls. Trom.

  • Exanthemerkrankungen, bei: Ant-t.

  • Fieber

    • Intermittierendem, während: Bapt. Cina. Nux-v. Rhus-t.

    • Kindbettfieber, während: Pyrog.

  • Frühstück, nach dem: Nat-s. Thuj.

    • Amel: Bov. Nat-s.

  • Gefühl, als würde ein Durchfall kommen: Dulc. Nux-v. Puls.

  • Gehen, nur beim: Rheum.

  • Geistige Anstrengung Agg: Pic-ac.

  • Gelbsucht, bei: Chion. Dig. Lycps. Nux-v. Puls. Rheum.

  • Geschwüre im Darm, durch: Kali-bi. Merc-c.

  • Haarewaschen Agg: Tarent.

  • Hartnäckiger: Kali-bi+.

  • Hausfrauen, bei: Coff.

  • Heiß

    • Bad, heißes Amel: Sec.

    • Jahreszeit, in der heißen Agg: Acon+.

  • Kältegefühl, mit: Grat.

    • Alten Menschen, bei: Bov.

    • Kindern, bei: Chin.

  • Kindern

    • Abgemagerten, bei: Acet-ac. Tub.

    • Sommer, im: Cupr+.

  • Krämpfen, mit tonischen: Ter.

  • Küste, an der Agg: Syph.

  • Lienterie Durchfall, Essen Agg

  • Lumbalregion, mit Schmerzen in der: Bar-c. Kali-i+.

  • Menses

    • Agg: Am-m. Bov. Caust. Coloc. Kreos. Lach. Mag-c*. Nat-s. Phos. Ph-ac. Puls. Sec. Sulph. Verat. Vib.

    • Einsetzen, als wollten die Menses: Kali-i+.

    • Unterdrückte, durch: Glon.

  • Morgens

    • Agg: Aloe. Bov. Bry. Kali-bi. Lil-t. Mag-c. Nat-s. Onos. Phos. Podo. Psor. Rumx. Sulph. Tub.

    • Aufstehen, nach dem: Bry. Lil-t. Nat-s. Rumx.

    • Bett, treibt aus dem: Dios. Nat-s. Psor. Sulph. Syph+. Tub.

    • Imperativ, kann nicht warten: Lil-t+.

    • Kindern, bei: Cimic. Iod.

    • Schaumig: Stict.

    • Schlammiges Wasser, wie: Lept.

    • Schwäche, mit: Dios.

    • Übel riechend: Graph.

    • Wässrig: Coloc.

  • Müdigkeit Agg: Ferr.

  • Nächtlicher, nachts: Chin. Ferr. Psor. Rhus-t. Stront-c.

  • Nervös, Gemütserregung Agg: Acon. Arg-n. Cham. Coff. Ferr. Gels. Hyos. Ign. Op. Phos. Podo. Puls. Verat. Zinc+.

  • Obstipation, abwechselnd mit Obstipation, Durchfall, abwechselnd mit

  • Opium, nach: Nat-m.

  • Periodisch: Stront-c.

    • Sommer, jeden: Kali-bi.

    • Vierten Tag, jeden: Sabad.

    • Wochen, alle drei: Mag-c.

    • Zweiten Tag, jeden: Alum. Chin. Iris.

  • Plötzlicher, mit Fieber: Bapt.

  • Pocken, während: Ars. Chin.

  • Rauchen Agg: Borx.

  • Rekumkrebs, infolge von: Card-m.

  • Rheumatismus

    • Dann: Cimic. Kali-bi. Dulc.

    • Mit: Stront-c.

  • Säuglingen, bei: Sulph+.

  • Schlafes, während des: Sulph. Tab.

    • Amel: Phos.

  • Schleim, anschließend Schwäche: Borx.

  • Schmerzhaft: Ars. Bry. Cham. Coloc. Merc. Merc-c. Rheum. Rhus-t. Sulph.

  • Schmerzlos: Ars. Bapt. Bism. Borx. Chin. Ferr. Hep. Hyos. Iris+. Kali-p. Lyc. Nat-m. Phos. Ph-ac. Podo. Puls. Squil. Stram. Sulph. Tub. Verat.

    • Urinieren, mit häufigem: Bism.

  • Schreck, nach: Phos+. Puls.

  • Schulmädchen, bei: Calc-p. Ph-ac.

  • Schwangerschaft, während der: Ant-c. Chin. Dulc. Lyc. Merc. Petr. Phos. Puls. Rheum. Sep. Sulph. Thuj.

  • Sommer, im Durchfall, Wetter, heißes

  • Sorgen um häusliche Angelegenheiten, durch: Coff.

  • Speisen und Getränke 21

    21

    Diese Rubrik ist eine Zusammenfassung aller Speisen bzw. Getränke, die einen Durchfall auslösen bzw. verschlimmern. Die einzelnen Speisen bzw. Getränke sind im Concise Repertory Subrubriken 1. Ordnung bzw. 2. Ordnung.

    • Bier Agg: Aloe. Chin.

    • Buttermilch Agg: Podo

    • Eier, durch: Chin-ar.

    • Fisch Agg: Chin-ar.

    • Gemüse Agg: Lyc.

    • Gurke Agg: Verat.

    • Kaffee Agg: Cist. Cycl. Ox-ac.

    • Kalte Getränke Agg: Caust. Chin. Hep. Lyc. Staph.

      • Amel: Phos.

      • Kaltes Wasser, während heißer Tage: Verat+.

    • Kohlehydratreiche Speisen Agg: Nat-c.

    • Limonade Agg: Phyt.

    • Milch Agg: Calc. Chin. Mag-m. Nat-c. Podo. Sep. Sulph.

      • Gekochte Agg: Nux-m. Sep.

    • Muscheln Agg: Aloe+. Brom. Sul-ac.

    • Obst Agg: Calc-p. Cist. Chin. Lach. Lith-c. Lyc. Rhod.

      • Eingekochtes: Podo.

      • Saures: Podo.

      • Unreifes: Ph-ac. Rheum. Sul-ac+.

    • Saure Dinge Agg: Brom. Lach.

      • Amel: Arg-n.

    • Schokolade Agg: Lith-c.

    • Warme Getränke Agg: Fl-ac.

  • Stehen Amel: Merc.

  • Struma, mit: Cist.

  • Tagsüber, nur: Kali-c+. Nat-m. Petr. Phyt.

  • Trinken Agg: Arg-n. Ars. Caps. Cina. Crot-t. Ferr. Nux-v. Phos. Rhus-t.

  • Tuberkulose, Schwindsucht, bei: Ars. Bry. Carb-v. Chin. Ferr. Hep. Nit-ac. Phos. Ph-ac. Puls. Rumx. Sulph.

    • Frühen Stadium, in einem: Ferr+. Kali-i.

  • Typhus abdominalis: Hyos. Phos.

  • Unregelmäßigkeiten beim Essen, nach den geringsten: Graph+. Phos. Puls. Sul-ac.

  • Urinieren Agg: Aloe. Alum. Hyos.

  • Verbrennungen, nach: Ars. Calc.

  • Wassersucht, mit: Acet-ac. Apis. Apoc. Hell.

  • Wetter

    • Heißes Wetter Agg: Bry. Camph. Cast. Chin. Crot-t. Ferr+. Ferr-p. Gamb. Kreos. Nux-m. Olnd. Podo.

      • Hautausschlag, mit: Hyper.

      • Kalten Getränken, von: Nux-m.

    • Wetterwechsel, bei: Dulc. Ph-ac. Psor.

Durchtriebenlistig: Tarent.

DurstAcet-ac. Acon. Arg-n. Arn. Ars. Bell. Bry. Calc. Calc-s. Caps. Caust. Cham. Chin. Cina. Croc*2. Dig. Eup-per. Hell. Iod. Lyc. Merc. Nat-m. Op. Phos. Rhus-t. Sec. Sep. Sil. Stram. Sulph. Tarent. Verat.

  • Abneigung zu trinken

    • Aber: Ars. Hell. Nux-v. Stram.

    • Angst zu trinken, hat: Lach.

    • Schaudern und Frostschütteln kommt, weil es nach dem Trinken zu: Caps+.

    • Weiß nicht, was er trinken soll, weil alles zuwider ist: Arn.

  • Abwechselnd mit Abneigung zu trinken: Berb.

  • Bier, auf: Petr+.

  • Frost

    • Nach: Ars. Chin. Dros. Puls.

    • Vor: Ars. Carb-v. Chin. Eup-per. Puls.

    • Während: Apis. Arn. Bry. Caps. Cina. Eup-per. Ign. Nat-m. Nux-v. Pyrog. Sep. Sil. Tub. Verat.

  • Große Mengen, auf: Ars. Bry. Lil-t. Nat-m. Phos. Sulph. Verat.

    • Abständen, in großen: Bry.

    • Oft: Coc-c+.

  • Heftig, brennend: Acet-ac. Acon. Ars. Bry. Coloc. Cupr. Eup-per. Merc. Merc-c. Nux-v. Phos. Pyrog. Sabad. Tarent. Verat.

  • Hitze, während: Acon. Ars. Bell. Bry. Eup-per. Nat-m. Nux-v. Tub.

  • Kalte Getränke, auf: Acon. Ars. Bism. Bry. Calc. Chin. Diph. Dulc+. Merc-c. Phos. Rhus-t. Thyr+. Verat.

    • Eiskalte, auf: Mag-p+. Phos. Ruta.

    • Kälte des Körpers, mit: Carb-v.

    • Nachts: Calc.

  • Kleine Mengen in kurzen Abständen, auf: Acon. Ant-t. Apis. Ars. Bell. Chin. Hyos. Lyc. Rhus-t.

  • Kopfschmerzen, während: Mag-m. Pulx+.

  • Morgens: Nit-ac.

  • Mund

    • Bitterem Mundgeschmack, mit: Con. Pic-ac.

    • Hitzeempfindung im Mund, mit: Hyper+.

  • Nachts: Calc. Cham. Sil.

  • Schmerzen, während: Cham. Nat-c.

  • Schweiß, mit: Ars. Chin. Nat-m. Stram. Verat.

  • Schwindel, mit: Ox-ac.

  • Stuhlgang, nach (jedem): Caps.

  • Symptomen, vor heftigen, schlimmen22

    22

    „Anfälle von Durst gehen immer einem Anfall von Dumpfheit und Niedergeschlagenheit voraus und diese gehen wiederum immer den schwerwiegenden Symptomen der Prüfung voraus“, T. F. Allen, Handbook of Materia Medica.

    : Lil-t.

  • Tuberkulose, Schwindsucht, bei: Nit-ac.

  • Unstillbar: Jatr+. Sec+.

  • Viel, isst aber wenig: Dig. Sep. Sulph.

DurstlosigkeitAbneigung gegen Getränke, Wasser: Acon+. Aeth. Ant-t. Apis. Bell. Canth. Chin. Colch. Ferr. Gels. Hell. Hyos. Ign. Ip. Meny. Nux-m. Ph-ac. Puls. Sabad. Sel. Sep. Stram.

  • Hitze, während: Apis. Carb-v. Cham. Cina. Gels. Hell. Ign. Ip. Nux-m. Puls. Sabad. Sep.

  • Tagelang: Calad.

Düstere Farbe(blass): Ail. Ant-t. Ars. Bapt. Camph. Crot-h. Gels. Hell. Lach. Nit-ac. Nux-v. Op. Sec.

Dysenterie23

23

Wenn man die in den Rubriken aufgeführten Mittel studiert, zeigt sich, dass unter dem Begriff „Dysenterie“ Symptomatiken folgender Erkrankungen subsumiert sind: Ruhr, Sprue, dysenterische Stühle.

Acon. Aloe. Ars. Canth. Caps. Carb-v. Colch. Coloc. Gels. Ham. Ip. Mag-c. Merc. Merc-c. Nux-v. Phos. Rhus-t. Staph. Sulph.

  • Alten Menschen, bei: Bapt.

  • Durchfall vorausgegangen ist, Dysenterie, der: Lept.

  • Fieber, mit: Bapt. Ferr-p. Nux-v.

  • Heißem Kopf und kalten Gliedmaßen, mit: Ip.

  • Herbst, im: Arn. Colch+.

  • Höhe, beim Aufenthalt in großer: Coca+.

  • Kindern, bei

    • Abgemagerten, zu kleinen: Bar-m.

    • Dickbäuchigen: Calc+.

  • Klimakterium, im: Lil-t.

  • Nach einer Dysenterie AGG: Aloe. Colch.

  • Periodisch (im Sommer): Arn. Kali-bi.

  • Rheumatischen Schmerzen, mit: Asc-t.

  • Speisen und Getränke, die geringste Menge Agg: Staph. Trom.

  • Tenesmen nach dysenterischen Stühlen: Calc+.

DysmenorrhöMenses, schmerzhaft

DyspepsieVerdauungsstörungen

DysphagieSchlucken, behindert

DyspnoeAtmung, schwer; Asthma

DysurieUrinieren, schwierig

Holen Sie sich die neue Medizinwelten-App!

Schließen