© 2020 by Elsevier GmbH

Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular um uns Kritik, Fragen oder Anregungen zukommen zu lassen.

Willkommen

Mehr Informationen

Prof. Dr. med. Ludger Tebartz van Elst,

  • Studium der Philosphie und Medizin an den Universitäten Freiburg im Breisgau, Manchester, UK, New York University, NY, USA, Zürich, Schweiz.
  • Weiterbildung in den Fächern Neurologie und Psychiatrie an den Universitäten Freiburg, Abteilung für Neurologie; Institute of Neurology, UCL-London, Dept. of Neuropsychiatry; Freiburg, Abteilung für Psychiatrie & Psychotherapie; Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie
  • Leitender Oberarzt und stellvertretender ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie & Psychotherapie, Universitätsklinik Freiburg; Leiter der Sektion für Experimentelle Neuropsychiatrie.
  • Spezielle Klinische Interessen: Neurobiologie und Psychotherapie des Asperger-Syndroms; Neurobiologie und Therapie der schizophreniformen Störungen; Pathogenese neuropsychiatrischer Störungen (affektive und andere mentale Symptome bei Morbus Parkinson (Tiefe Hirnstimulation), Gilles-de-la-Tourette-Syndrome und Epilepsie

Forschungsschwerpunkte:
Neurobiologie und Psychotherapie autistischer und schizophreniformer Syndrome; Affektive Neurowissenschaft, Affekt- und Emotionsregulation bei Menschen mit emotional-instabilen Syndromen (Epilepsie, Borderline-Persönlichkeitsstörung, ADHS), Visuelle Neurowissenschaft, Interaktion affektiver und visueller Informationsverarbeitung, Brain Imaging, MRI Morphometrie; EEG/fMRI, MR Spectroscopy (Schizophrenie, ADHS, Borderline-Persönlichkeitsstörung).Neurophilosophie: Neurobiologie der Freiheit.

Holen Sie sich die neue Medizinwelten-App!

Schließen