© 2020 by Elsevier GmbH

Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular um uns Kritik, Fragen oder Anregungen zukommen zu lassen.

Willkommen

Mehr Informationen
  • Lasea

    2 Antworten

    Was halten die Autoren von Lasea als Antidepressivum, Anxiolytikum und Hypnotikum

    Thomas Müller am 12.03.2019 14:44

  • Test

    Katharina Domschke am 15.03.2019 12:55

  • Silexan ist eine aus Lavendelöl gewonnene patentierte aktive Substanz, die mit einer Tagesdosis von 80 mg seit 2009 in Deutschland für die Behandlung von subsyndromaler Angst und Spannungszuständen zugelassen ist. Randomisierte, Placebo-kontrollierte Studien (RCTs) zeigen einen sehr guten Effekt von Silexan auch bei der Generalisierten Angststörung sowie bei der Diagnose „Angst und Depression – gemischt“ (F41.2) [1].

    Eine kürzlich publizierte Übersichtsarbeit von fünf klinischen Placebo-kontrollierten, doppelblinden, rando­misierten, über 6 bis 10 Wochen angelegte, internationale Multicenter-Studien extrahierte bei der generalisierten Angststörung oder subsyndromalen Symptomen einer GAS einen anxiolytischen Effekt bereits nach zwei Wochen. Weiterhin war Silexan bei subklinischer GAS Placebo signifikant überlegen und bei der kategorialen GAS der Wirkung von Lorazepam bzw. Paroxetin vergleichbar. Die Nebenwirkungen waren bis auf milde gastrointestinale Symptome zu vernachlässigen [2]. Auch waren selbst nach abruptem Absetzen von Silexan nach einer 10-wöchigen Behandlungsphase mit 80 oder 160 mg keine Entzugssymptome nach dem Physician Withdrawal Checklist Questionnaire (PWC-20) zu beobachten [3].

    1. Kasper S, Müller WE, Volz HP, Möller HJ, Koch E, Dienel A, Silexan in anxiety disorders: Clinical data and pharmacological background. World J Biol Psychiatry. 2017; 19:1-9.
    2. Kasper S, Möller HJ, Volz HP, Schläfke S, Dienel A, Silexan in generalized anxiety disorder: investigation of the therapeutic dosage range in a pooled data set. Int Clin Psychopharmacol. 2017;32:195-204.

         3. Gastpar M, Müller WE, Volz HP, Möller HJ, Schläfke S, Dienel A, Kasper S, Silexan does not cause withdrawal symptoms          even when abruptly discontinued. Int J Psychiatry Clin Pract. 2017;21:177-80.

    Katharina Domschke am 15.03.2019 12:56

  • Bitte melden Sie sich an um eine Antwort auf das Thema abgeben zu können

Holen Sie sich die neue Medizinwelten-App!

Schließen